Umwelttage Basel
«Vorbilder für die Welt von morgen»
9. – 11. Juni 2017
Das Geld aus der Region
Isidor Wallimann «NetzBon»

Eine lokale Währung als Alternative zum Bargeld in Schweizer Franken oder zur Kreditkarte - seit 10 Jahren ist diese Idee in Basel Realität. Der NetzBon, initiiert vom Verein Soziale Ökonomie Basel, hat das Ziel, nachhaltige Initiativen zu fördern und ein transparentes, spekulationssicheres Zahlungsmittel darzustellen, sagt Isidor Wallimann.

Wie genau wirkt diese Alternativwährung? Wo kann ich damit bezahlen? Und welche wirtschaftlichen Entwicklungen kritisiert der NetzBon? Isidor Wallimann, Präsident des Vereins Soziale Ökonomie Basel sowie der gleichnamigen Genossenschaft und Andreas Seiler, Leiter des BioBistro, geben Antworten auf diese Fragen bei RadioX.

Der NetzBon ist er ein Kontrapunkt zur Globalisierung. Er zirkuliert lokal und zeigt damit, dass und wie eingebundenes Wirtschaften geht.
Isidor Wallimann

Autoren
Interview: Philipp Steck
Foto: Radio X

Kurzprofil
Netzbon ist ein Projekt des Vereins Soziale Ökonomie Basel.
Herausgeber der Währung ist die Genossenschaft Netz Soziale Ökonomie.

Sekretariat Soziale Ökonomie
Klybeckstrasse 95
4057 Basel
www.netzbon.ch

Weitere Vorbilder
Liselotte Schenk und Bianca Cantoro

Die Kleinbasler Ludothek Bläsi ist ein Ausleihort für Spielzeug. Wie in einer Bibliothek kann man hier grosse und kleine Spiele jeder Art ausleihen. Denn Spielen macht Spass, fördert den Gemeinsinn und darin sind sich die beiden Leiterinnen Liselotte Schenk und Bianca Cantoro einig: Spielen ist Lernen für`s Leben.

Mehr...
Andrea Otto

Warum neu kaufen, wenn es Schönes gebraucht gibt, sogar gleich vor der Haustür? Trouvaillen aus zweiter Hand gab es reichlich am ersten grossen Nachbarschaftsflohmarkt, den Andrea Otto vom Verein Stadtprojekt am 4. Juni 2016 im Matthäusquartier lanciert hatte. Zur Nachahmung wärmstens empfohlen!

Mehr...