Umwelttage Basel
«Vorbilder für die Welt von morgen»
9. – 11. Juni 2017
IMKREISLAUFDENKEN
Kai Reinacher und Fabian Essert «TheheatofKompost»

Die beiden WG-Kollegen Kai Reinacher und Fabian Essert finden, dass unsere Welt mehr in Kreisläufen funktionieren sollte. Ein Franzose, der sein ganzes Haus mit der Wärme vom Kompost heizt, hat die beiden inspiriert und motiviert: Sie haben das Prinzip auf ein Gewächshaus übertragen und die Idee in einem Garten in Riehen in die Tat umgesetzt. Die Kompostheizung soll so gut funktionieren, dass sie bald auch im Winter frisches Gemüse wie Peperoni, Tomaten und Auberginen ernten können.

Wie bringt man die Abwärme vom Kompost ins Gewächshaus? Metallbauer Fabian Essert und Biologiestudent Kai Reinacher haben dazu ein kluges Heiz-Wasser-Kreislaufsystem ausgetüftelt und es gleich im befreundeten Nachbargarten ausprobiert. Ihr Pilotprojekt funktioniert so: Im Gewächshaus werden die Beete und die Luft erwärmt und so das Wachstum der Pflanzen beschleunigt. Grösser gedacht und übertragen auf gewerblich genutzte Gewächshäuser könnten Transportwege verringert und der Einsatz von Erdöl und Düngemittel überflüssig werden. Mit der Idee einer "Kompost-Heizung" haben sie bereits beim EnergiesparPrix teilgenommen. Die beiden haben aber noch mehr Pläne und ein ganz grosses Ziel. Davon erzählen Kai Reinacher und Fabian Essert bei RadioX.

Let’s rot!
Kai Reinacher und Fabian Essert

Autoren
Interview: Nadine Born
Foto: Nadine Born

Kurzprofil
TheheatofKompost
Sonnenbühlstrasse 19
4125 Riehen

Kai Reinacher
kai.reinacher@stud.unibas.ch


Weitere Vorbilder
Felix Schröder

Felix Schröder fragte sich: Wie es möglich ist, dass wir den Generationenvertrag - eine lebenswerte Umwelt für unsere Kinder und Enkel - einhalten können? Das führte ihn zur Gründung der Lebensmittelkampagne im Jahr 2014. Erstes Produkt ist feinstes griechisches Olivenöl.

Mehr...
Carole Schanté, Johanna Ott

"Think outside the box!" Das ist das Motto des dreieinhalbtägigen "BOOST your imp!act"-Events im Oktober. Carole Schanté und Johanna Ott führen ihn zum ersten Mal in Basel in der Voltahalle durch. Nebenwirkungen sind garantiert: Er hat das Potenzial, den Alltag der Teilnehmenden nachhaltig zu verändern.

Mehr...