Umwelttage Basel
«Vorbilder für die Welt von morgen»
9. – 11. Juni 2017
Nutzen statt besitzen
Wendel Hilti «Mobillity»

Das Verlangen nach einer fast grenzenlosen Mobilität steigt. Menschen wollen immer mehr und überall mobil sein. Doch wie löst man dieses Bedürfnis, wenn der Verkehr bereits ausgelastet ist und Parklücken schwer zu finden sind? Ohne eigenes Auto lässt es sich leichter leben, findet Wendel Hilti. Denn Autoteilen schont die Umwelt und reduziert den Verkehr.

Wendel Hilti ist seit neun Jahren bei Mobility Carsharing Schweiz verantwortlich für die Region Nordwestschweiz. Er ist nach wie vor ein grosser Fan dieses Unternehmens. Ihn fasziniert der Gedanke des gemeinsamen Nutzens und es ist für ihn fast wie ein Wunder: 3000 Autos werden von120 000 Menschen geteilt – und es funktioniert! Mehr von seiner Begeisterung über das Autoteilen ist im Interview mit RadioX zu erfahren.

 

 

Ein Privatauto ist kein Fahrzeug, sondern ein Stehzeug, denn im Schnitt steht es 23 von 24 Stunden am Tag.
Wendel Hilti

Autoren
Interview: Nadine Born
Fotos: Nadine Born

Kurzprofil
Mobility Genossenschaft
c/o Wendel Hilti, Regionalverantwortlicher Nordwestschweiz
Gütschstrasse 2
Postfach
6000 Luzern 7

www.mobility.ch

Weitere Vorbilder
Beat von Scarpatetti

Beat von Scarpatetti ist sich sicher: Der Klimawandel ist auch ein Kulturwandel. So sind vor allem die Kulturwissenschaften in der Pflicht, Position zu beziehen und den Klimawandel zu bekämpfen. Er selber macht den ökologischen Unsinn einfach nicht mit - und fährt zum Auftritt seines Orchesters mit Bahn und Schiff nach Griechenland.

Mehr...
Andreas Merz, Hans Walter

Zwei Fliegen mit einer Klappe schlägt die Bauteilbörse Basel: Sie sorgt für Ressourcenschonung im Baubereich und integriert gleichzeitig Menschen in den ersten Arbeitsmarkt. Die beiden Geschäftsleiter Andreas Merz und Hans Walter sind an vorderster Front mit viel Herzblut dabei.

Mehr...